News
Werkstatt am Horizont
Donnerstag, 29. Mai 2014

So, nun ist es so weit. Noch in diesem Jahr werde ich endlich Platz für eine Werkstatt haben und allmählich meine Aktivitäten im Instrumentenbau wiederaufnehmen. 

Dabei werde ich dann ein neues Konzept verfolgen: Meine Instrumente werden vollständig ohne Maschineneinsatz entstehen - das Sägewerk wird der letzte Ort sein, an dem das Holz mit einer Maschine bearbeitet wurde. In diesem Sinne ist "100% Handmade in Germany" wörtlich zu nehmen.

Triebfeder für diesen Ansatz ist zum Einen, dass man sich im Instrumentenbau von den Massenprodukten klar absetzen muss, wenn man die Produkte einigermaßen kostendeckend an den Markt bringen will. Fernost produziert derzeit zum Teil sehr hochwertig verarbeitete Produkte und verkauft diese zu Preisen im Bereich der Materialkosten. Da kann man als kleine Manufaktur einfach nicht mithalten. Also muss man dieses Defizit durch Exklusivität ausgleichen - 100% Handmade zum Beispiel!

Zum Anderen ist es so, dass der mir zukünftig zur Verfügung stehende Platz mit 15m² nicht unbedingt üppig ausfällt - da ist ohnehin kaum Platz für große Maschinen. 

Da ich aber auch weiterhin meiner Festanstellung fröne, vorerst viel Zeit mit Renovierungsarbeiten verbringen werde und die Werkstatt auch erst sukzessive aufbauen muss, sollte niemand sichtbare Resultate auf der Website hier vor Mitte des nächsten Jahres erwarten.

Bis dahin: Keep on Rockin!

Matt 

 
Hurrah! Ich lebe noch!
Samstag, 23. November 2013

Hallo zusammen,

einer meiner (offensichtlich) treuesten "Follower" (Grüße an Dad), hat mich darauf hingewiesen, dass es hier aussieht, als wenn ich  längst abgetreten wäre...

Daher hier nun die Sensationsmeldung: Hurrah! Ich lebe noch! Allerdings geht schon seit Jahren nicht mehr viel im Bereich Gitarrenbau. Das liegt zum Einen an meiner Vollbeschäftigung als Entwicklungsingenieur für Brennstoffzellensysteme und zum Anderen daran, dass ich keine Werkstatt habe in der ich meiner Leidenschaft nachkommen kann.

Das Thema ist allerdings für mich nicht ganz vom Tisch! Eines Tages... eines schönen Tages...

Bis dahin: Stay tuned - es kann jeden Moment soweit sein!

Viele Grüße

Matthias 

 
Servus aus Stuttgart
Mittwoch, 3. Dezember 2008

Hallo liebe Freunde des guten Geschmacks,

An den konstant bleibenden Besucherzahlen (auf einem Niveau das mich durchaus zufrieden stimmt) gemessen muss ich nun nicht das Gefühl haben, dass ich mit dem Verfassen dieser News ein "Selbstgespräch" führe...
Die wirklich treuen unter euch haben es vielleicht gemerkt: Die Website war für etwa 24h offline - wir haben den Server gewechselt und ich brauchte etwas Zeit, bis ich das Backup aufgespielt, die Datenbank importiert und die erwarteten Probleme bei der Umstellung bewältigt hatte. Ich hoffe aber, dass wir, da wir nun auf modernster Servertechnologie zu Hause sind, für lange Zeit von weiteren Umzügen verschont bleiben und sich die schnellere Hardware auch durch noch schnellere Ladezeiten bemerkbar macht.

Für alle, die sich nun über den Titel dieses Beitrages wundern: Es hat mich schon vor über einem halben Jahr beruflich nach Stuttgart verschlagen, wo ich meine Brötchen als Supportingenieur für Konstruktionssoftware verdiene. Dieser Job hat zwar nichts mit dem Instrumentenbau zu tun, allerdings hat er den enormen Vorteil, dass es jetzt für besagte Brötchen (plus Belag) reicht... wenn Ihr versteht was ich damit sagen will... Spaß macht er ganz nebenbei übrigens auch noch!
Leider ist hier bisher noch Essig mit Werkstatt - daran wird sich wohl  in nächster Zeit auch kaum was ändern - denn Räumlichkeiten sind hier teuer und meine Zeit so knapp, dass sich das Anmieten einer Werkstatt nicht lohnt.
Ich habe mir aber fest vorgenommen bald das Ergebnis meiner Dipl.Arbeit zu veröffentlichen und den "Tipps&Tricks"-Bereich weiter auszubauen... mal sehen was aus diesen guten Vorsätzen wird.

Viele Grüße,

Euer Matthias

 
Rathje Custom Guitars jetzt offiziell "engineered"!
Mittwoch, 12. März 2008

Seit dem 01.02. sind alle Rathje Custom Guitars offiziell "engineered" - Was bedeutet das nun? Eigentlich ändert das nichts - es bleibt alles beim alten. Auch in Zukunft werde ich mich um Innovation und Eigenständigkeit meiner Instrumente bemühen.

Meine Forschungs- und Diplomarbeit zum Thema "Einsatzmöglichkeiten von Holzwerkstoffen im E-Gitarrenbau" verlief äußerst erfolgreich (wurde sogar vom Förderverein Holzingenieurwesen ausgezeichnet) und schreit nach einer Fortsetzung. Das Ergebnis der Arbeit werde ich zeitnah veröffentlichen. Zukünftige Themen könnten zum Beispiel der klangliche Einfluss des Sattelmaterials (Knochen, Kunststoff, Graphit...) sein. Ich plane diesbezüglich das "Guitar Research Project" ins Leben zu rufen. Ziel wird die Grundlagenforschung sein - und die Klärung diverser Mythen rund um die Gitarre.

Doch ich möchte nicht zu viel Versprechen, da ja nun erst einmal die Jobsuche mit Umzug, Einarbeitung, Weiterbildung bevorsteht. Es könnte also sein, dass sich an dieser Stelle auch in den kommenden Wochen nicht allzuviel rührt. Ich bin fürs erste jedoch sehr froh meinen "Dipl.-Ing. (FH)" in der Tasche zu haben und sehe der Zukunft mit Zuversicht entgegen. 

 
Auf gehts in die letzte Runde
Donnerstag, 4. Oktober 2007

Es ist kaum zu glauben, aber ich schreibe zur Zeit tatsächlich meine Diplomarbeit - danach ist es endgültig vorbei mit dem lauen Studentenleben. Aber die Zeit bei Warwick war eine gute Vorbereitung und harte Schule. Unter Berücksichtigung aller Pro's- und Contra's habe ich mich gegen eine Verlängerung bei Warwick entschieden und schreibe meine Diplomarbeit nun Direkt an der FH - das macht auch Sinn, da sie sich mit dem Bereich Forschung und Entwicklung beschäftigt und ich an der Hochschule Möglichkeiten habe, die Warwick mir nicht hätte bieten können (vom Thema mal ganz abgesehen).
Das Thema und den Inhalt meiner Diplomarbeit werde ich gegebenenfalls an dieser Stelle veröffentlichen, wenn es etwas zu veröffentlichen gibt.
Bis dahin wünsche ich allen Besuchern meiner Seite eine schöne Zeit!

 
Hallo an alle die mir treu geblieben sind...
Samstag, 4. November 2006

...obwohl sich hier lange nichts getan hat! Ich könnte mich hier jetzt zum 1000sten Mal dafür entschuldigen, aber stattdessen verkünde ich lieber gute Neuigkeiten: Mitte Februar beginne ich mein berufspraktisches Semester in der Produktionsleitung bei Warwick in Markneukirchen. Allerdings wird diese Tätigkeit zur Folge haben, dass es an dieser Stelle auch weiterhin ruhig bleiben wird, bis ich meine Diplomarbeit hinter mir habe und genau weiß, wohin es mich „endgültig“ verschlagen wird.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 7 von 14